Gemeindemitteilungen vom 12. Oktober 2020

Baubewilligung

Unter Bedingungen und Auflagen wurde Scheibli Tanja und Michael, Waltenschwil, die Baubewilligung für Umwandlung einer Sickermulde in einen Sickerschacht auf Parzelle Nr. 529, Kindergartenstrasse 13, erteilt.

Ortsbürgergemeindeversammlung vom 23. November 2020

Der Gemeinderat hat für die Ortsbürgergemeindeversammlung vom 23. November 2020 folgende Traktanden festgesetzt:

1.     Protokoll

2.     Genehmigung der Jahresrechnung 2019

3.     Genehmigung des Rechenschaftsberichtes pro 2019

4.     Beschlussfassung über das Budget 2021

5.     Beschlussfassung über die Aufnahme ins Ortsbürgerrecht von Zubler Simon mit den
        Kindern Zubler Fiona und Gian, Reblandstrasse 17, Waltenschwil

6.     Verschiedenes
        - Informationen über laufende Geschäfte

Einwohnergemeindeversammlung vom 27. November 2020

Der Gemeinderat hat für die Einwohnergemeindeversammlung vom 27. November 2020 folgende Traktanden festgesetzt:

1.    Protokoll

2.    Genehmigung der Jahresrechnung 2019

3.    Genehmigung von Kreditabrechnungen
       a)    Genehmigung der Kreditabrechnung über die Sanierung der Kreuzung
              Wohlerstrasse/Bremgarterstrasse
       b)    Genehmigung der Kreditabrechnung über den Wasserleitungsersatz in der
              Wohlerstrasse/Bremgarterstrasse
       c)    Genehmigung der Kreditabrechnung über die Sanierung der Kanalisation in
              der Wohlerstrasse/Bremgarterstrasse/Oberdorfstrasse
       d)    Genehmigung der Kreditabrechnung über die Sanierung und den Ausbau des
              Tannenwegs
       e)    Genehmigung der Kreditabrechnung über die Sanierung der Wasserversor-
              gung im Tannenweg
       f)     Genehmigung der Kreditabrechnung über die Sanierung der Kanalisations-
              leitung im Tannenweg
       g)    Genehmigung der Kreditabrechnung über die Sanierung der Kanalisations-   
              leitung Titlis- und Gründlistrasse

4.    Genehmigung des Rechenschaftsberichtes pro 2019

5.    Beschlussfassung über die Einführung der Schulsozialarbeit an der Primarschule
       Waltenschwil

6.    Beschlussfassung über die Gesamtrevision der Satzungen des Abwasserverbandes
       Region Wohlen

7.    Verpflichtungskredit im Betrage von CHF 250‘000.00 für die Verlegung der öffentlichen
       Kanalisationsleitung im Bereich der Firma Heim AG, Juch

8.    Beschlussfassung über die Bildung einer Vorfinanzierung für die künftige Aussen-
       sanierung der Bannegg-Halle

9.    Beschlussfassung über das Budget 2021 mit einem unveränderten Steuerfuss von 106 %

10.  Verschiedenes
       - Diverse Informationen des Gemeinderates über laufende Geschäfte

Schutzkonzept Gemeindeversammlungen

Der Gemeinderat hat für die bevorstehenden Gemeindeversammlungen vom 23. November bzw. 27. November 2020 das nötige Schutzkonzept erarbeitet. Es sind folgende Regeln zu beachten:

·         Bei Anzeichen von Krankheitssymptomen ist auf die Teilnahme an den
          Gemeindeversammlungen zu verzichten.

·         Alle Personen halten einen Abstand von mindestens 1.5 Meter zueinander ein, ausser
          bei Personen desselben Haushalts.

·         Die Teilnehmenden sind angehalten, sich beim Eintreffen in der Bannegg-Halle sowie
          beim Verlassen des Versammlungslokals die Hände zu desinfizieren. Es wird
          ausreichend Desinfektionsmittel durch die Gemeinde zur Verfügung gestellt.

·         Der Stimmrechtsausweis muss den Stimmenzähler im Foyer der Bannegg-Halle
          abgegeben werden.

·         Für Pressemitglieder und Gäste sind zwingend die Kontaktdaten zu registrieren.

·         Der Gemeinderat führt über die Besucher/innen und deren Kontaktdaten eine Liste,
          welche mindestens 14 Tage nach der Versammlung aufzubewahren und im
          Quarantänefall den kantonalen Behörden zu übergeben ist.

·         Die Stimmenzähler tragen im Innen- und Aussenbereich des Versammlungslokals
          permanent eine Maske, da bei der Verrichtung ihrer Arbeit der Mindestabstand nicht
          eingehalten werden kann.

·         Für alle Teilnehmer/innen gilt eine Maskenpflicht, sofern die Betroffenen keine
          medizinischen Ausnahmebewilligungen vorlegen.

·         Die Gemeinde stellt allen Teilnehmenden eine Maske zur Verfügung.

·         Wer eine Wortmeldung machen möchte, meldet sich per Handzeichen. Darauf wird ein
          Stimmenzähler das Mikrofon für die Wortmeldung bringen und auch halten.

·         Jeder Gemeinderat und der Gemeindeschreiber verwenden ein eigenes Headset bzw.
          Mikrophon.

·         Auf die Durchführung eines Apéros/Nachtessens im Nachgang an die Versammlungen
          wird verzichtet.

·         Nach der Versammlung ist das Versammlungslokal von hinten nach vorne, Reihe für
          Reihe, in geordneten Abständen zu verlassen.

Notfalltreffpunkte

Der Kanton Aargau lanciert Notfalltreffpunkte. Unerwartete Ereignisse können den Alltag auf den Kopf stellen. Das hat die Corona-Pandemie eindrücklich gezeigt. Dieses Ereignis schien vor kurzem noch undenkbar, doch das neue Corona-Virus hat sich vor allem auf unser Gesundheitssystem und unser Sozialleben ausgewirkt. Was aber, wenn bei der nächsten Krise die Strom- oder Telefonie-Netze betroffen sind? Wie setzen wir dann einen Notruf an Feuerwehr, Sanität oder Polizei ab? Was machen wir, wenn der Wohnort evakuiert werden muss? Und wie versorgen wir uns mit lebenswichtigem Trinkwasser im Fall einer Störung der Trinkwasserversorgung? Um der Bevölkerung bei solchen Ereignissen Unterstützung zu bieten, werden im Kanton Aargau ab dem 15. Oktober 2020 sogenannte Notfalltreffpunkte eingeführt.

 

Wenn wir Waltenschwilerinnen und Waltenschwiler bei solch einem grösseren Ereignisfall Unterstützung benötigen, können Notfalltreffpunkte zur Anlaufstelle für die Bevölkerung und zum lokalen Dreh- und Angelpunkt des Krisenmanagements werden, um Hilfe und Informationen zu erlangen. Mindestens einen Notfalltreffpunkt gibt es in jeder Aargauer Gemeinde. Von den im Ereignisfall besetzten Notfalltreffpunkten aus kann die Bevölkerung Notrufe absetzen, auch wenn das private Telefon nicht mehr funktioniert. Notfalltreffpunkte dienen bei grösseren oder längeren Krisen auch als Sammelort für Evakuierungen oder als Anlaufstelle für Informationen. Das Projekt "Notfalltreffpunkte" wurde von der Abteilung Militär und Bevölkerungsschutz des Kantons Aargau ins Leben gerufen und mit kommunalen und regionalen Partnern wie Gemeinden, Regionalen Führungsorganen, Feuerwehren, Zivilschutz und weiteren Partnern gemeinsam umgesetzt.

 

Wird die Besetzung der Notfalltreffpunkte von den zuständigen Stellen wie z. B. dem Kantonalen Führungsstab ausgelöst, so werden sie von den Feuerwehren im Kanton initial besetzt. Dann können schon Notrufe abgesetzt werden. In der Folge übernimmt dann der Zivilschutz den Betrieb der Notfalltreffpunkte und erweitert das Leistungsangebot. Die Bevölkerung wird über die App "Alertswiss" oder über das Radio über die Inbetriebnahmen eines Notfallpunkts informiert.

 

 

In unserer Gemeinde befinden sich die Notfalltreffpunkte beim FeuerWerk an der Titlisstrasse und beim Eingang zum Bannegg-Treff.

 

Mehr Informationen finden sich ab dem 15. Oktober 2020 unter www.notfalltreffpunkte.ch. Jeder Haushalt erhält darüber hinaus mit Broschüren zu den Notfalltreffpunkten, die studiert und zugänglich aufbewahrt werden sollten.

Amtliche Publikationen

Gemeindemitteilungen vom 26. Oktober 2020

  • Baugesuche
  • Lichterumzug
  • Adventsfenster
  • Wildwechsel erfordert vermehrte Aufmerksamkeit
  • Kantons- und Gemeindesteuern 2020
  • Mahngebühren Kantons- und Gemeindesteuern.
mehr