Gemeindemitteilungen vom 16. Mai 2022

Teiländerung Kulturlandpläne Deponiezone «Höll» Boswil und Kallern

Öffentliche Auflage

Die Deponie Höll AG mit Firmensitz in Boswil plant am Standort «Höll» in den Gemeinden Boswil und Kallern die Errichtung einer Deponie Typ A für unverschmutztes Aushubmaterial. Dazu soll im Rahmen einer Teiländerung der Kulturlandpläne eine Deponiezone ausgeschieden werden.

Der Gemeinderat Waltenschwil hat im Mitwirkungsverfahren bereits eine Eingabe bei den Gemeinderäten Boswil und Kallern eingereicht.

Die Anliegen der Gemeinde Waltenschwil werden durch die Gemeinderäte Boswil und Kallern anerkannt und gemeinsam sollen diese weiterverfolgt werden.

 

Die öffentliche Auflage der Teiländerungen der Kulturlandpläne Deponiezone «Höll» der Gemeinden Boswil und Kallern erfolgt in der Zeit vom Montag, 16. Mai 2022 bis Mittwoch, 15. Juni 2022. Die Unterlagen mit Erläuterungen und der kantonale Vorprüfungsbericht können auch bei der Gemeindeverwaltung Waltenschwil während der offiziellen Schalteröffnungszeiten eingesehen werden.

Wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse hat, kann innerhalb der Auflagefrist Einwendungen erheben. Einwendungen sind schriftlich bei den Gemeinderäten Boswil und/oder Kallern einzureichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Amtliche Publikationen

Gemeindemitteilungen vom 20. Juni 2022

  • Baugesuch
  • Baubewilligungen
  • Flüchtlinge
  • Sommeröffnungszeiten Gemeindeverwaltung
mehr