Gemeindemitteilungen vom
04. Februar 2019

Informationen zum Trinkwasser

Die Wasserversorgung Waltenschwil informiert über die Trinkwasserqualität 2019:

Herkunft des Wassers:
100 % Grundwasser
Grundwasserpumpwerk Hintere Mulde, Bremgarten
Grundwasserpumpwerk Hagächer, Waltenschwil

Hygienische Beurteilung:
Die mikrobiologischen und chemischen Werte der Proben liegen alle innerhalb der gesetzlichen Vorschriften. Das Trinkwasser ist hygienisch einwandfrei.

Chemische Beurteilung:
Nitrat:                         19.8 mg/l       Gesamtes Netz
Härte:                         32.0 °fH         (hart)

Der Nitrat-Toleranzwert liegt bei 40 mg pro Liter Trinkwasser. Das angestrebte Qualitätsziel liegt unter 25 mg pro Liter Trinkwasser. Das Trinkwasser erfüllt die gesetzlichen Anforderungen, die an ein Trinkwasser gestellt werden gemäss Hygieneverordnung.

Tabelle Gesamthärte in Grad französischer Härte (°fH)
                                                             7 – 15          weich
                                                           15 – 25          mittelhart
                                                           25 – 32          ziemlich hart
                                                           32 – 42          hart
                                                           über 42          sehr hart
Beachten Sie bitte die entsprechende Waschmitteldosierung.

Besonderes:
Unser Trinkwasser hat guten frischen Geschmack.
Die Wasserversorgung Waltenschwil arbeitet nach dem Wasserqualitätssicherungs-System und überprüft es laufend. Im Weitern wird die Wasserversorgung jährlich durch das Kant. Amt für Verbraucherschutz untersucht.

Einwohnerkontrolle

Die Einwohnerkontrolle erinnert alle Einwohner und Einwohnerinnen sowie die Liegenschaftsbesitzer und Verwalter an ihre Meldepflicht.
Gemäss Register- und Meldegesetz (RMG) § 7 sind Personen, die in der Gemeinde einen Haupt- oder Nebenwohnsitz begründen, gegenüber der Einwohnerkontrolle meldepflichtig. Dabei ist auch ein Umzug innerhalb der Gemeinde meldepflichtig. Ebenfalls sind Personen, die Wohnraum vermieten oder verwalten, Untermietverhältnisse abschliessen oder andere Personen während mindestens drei aufeinanderfolgenden Monaten oder drei Monate innerhalb eines Jahres Logis geben, verpflichtet, der Einwohnerkontrolle ein-, um- und wegziehende Personen zu melden. Für die genannte Meldepflicht gilt eine Frist von 14 Tagen (§ 14 RMG).
Bei Nichtbefolgen der Meldepflicht trotz Aufforderung kann der Gemeinderat Bussen bis zu CHF 500.00 aussprechen (§ 26 RMG). In diesem Sinne werden alle Einwohner und Einwohnerinnen sowie Liegenschaftsbesitzer und Verwalter gebeten, ihre Meldepflichten einzuhalten. Besten Dank denjenigen, welche unserem Anliegen stets Folge leisten.

Amtliche Publikationen

Gemeindemitteilungen vom 11. Februar 2019

  • Gebäude in Waltenschwil
  • Geschwindigkeitskontrollen
  • Steuererklärung 2018
mehr