Radweg Kreuzung Heim / Rückzug Baugesuch

Am 07. Juni 2017 hat die Einwohnergemeinde Waltenschwil ein Baugesuch für den Radwegausbau auf den Parzellen 565, 599 und 1092, Chreesstrasse/Büelis-ackerstrasse (Kreuzung Heim), eingereicht. Während der öffentlichen Auflage des Baugesuches inkl. Verkehrsbeschränkungen sind verschiedene Einwendungen eingegangen. Nach der Durchführung der Einwendungsverhandlungen hat der Gemeinderat entschieden, weitere Abklärungen und Überprüfungen mit den Kantonalen Behörden durchzuführen.
Für die Gewährleistung der Schulwegsicherheit für die Schulkinder von Büelisacker wurde eine neue Radwegverbindung von der Bahnhofstrasse her mit Überquerung der kantonalen Chreesstrasse K 367 und einer Weiterführung auf dem bestehenden kantonalen Fussweg auf Parzelle 1092 (Kantonsstrasse K 367) in das Gebiet Breite geprüft. Dabei müsste der bestehende Fussweg auf Parzelle 1092 zu einem kombinierten Fuss- und Fahrweg ausgebaut werden.
Mit einer solchen Lösung könnte die grösste Schulwegsicherheit angeboten werden und die Schulkinder müssten die gefährliche Kreuzung „Heim“ (Büelisackerstrasse/Titlisstrasse) nicht mehr befahren. Dem Departement Bau, Verkehr und Umwelt des Kantons Aargau, Abteilung Tiefbau, wurde das vorgeschlagene Projekt unterbreitet und diese haben mitgeteilt, dass das vorliegende Vorprojekt mit einzelnen Anpassungen grundsätzlich genehmigungsfähig sei und entsprechend weiterverfolgt werden könne.
Aus diesem Grunde hat der Gemeinderat entschieden, das laufende Baugesuch zurückzuziehen und der Einwohnergemeindeversammlung vom 06. Juni 2018 einen entsprechenden Baukredit für das neue Projekt zu beantragen. Das neue Baugesuch wird zur gegebenen Zeit erneut öffentlich aufgelegt und gleichzeitig werden die erforderlichen kantonalen Zustimmungen eingeholt.

Amtliche Publikationen

Gemeindemitteilungen vom 16. April 2018

  • Baubewilligungen
  • Papiersammlung
  • Ausserordentlicher Sirenentest 2018
mehr